Förderung in den MINT-Fächern  

(Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik)

 

„Kinder fragen, Kinder forschen“

 

Gemäß diesem Motto führen die Kinder der Klasse 3b (Klassenlehrerin: Frau S. Mohr) seit November 2013 regelmäßig Experimente zu naturwissenschaftlichen Themen durch, die einen starken Alltagsbezug haben. Das Anfangsthema war „Luft“. Beginnend mit einer Frage, wie z.B. „Sind leere Dinge wirklich leer ?“, führen die Kinder selber an ihrem Tisch Experimente durch und stellen dabei Beobachtungen an. Diese werden dann gesammelt und gemeinsam besprochen. Danach werden Erklärungen erarbeitet und diskutiert. Die Kinder üben damit von Anfang an die „wissenschaftliche Methode“: Frage – Experiment – Beobachtung – Erklärung.

Die Projektinitiative stammt von Prof. Dr. S. Schlücker, der die Experimente ausgearbeitet hat und mit den Kindern und Frau Mohr gemeinsam durchführt. Mittlerweile hat die Klasse einen umfangreichen Fundus an Materialien für alle Experimente, der selbstverständlich auch der Parallelklasse und den nachfolgenden Jahrgängen zur Verfügung steht.  

 

 

                                                                                            

   Experimente zum Thema "Luft", z.B.

 

 

 

"Kann man Luft zusammenpressen?" Braucht ein Feuer Luft?
Wir haben eine Luftpumpe mit Druckmesser getestet und unsere Kräfte miteinander gemessen. Von oben wird runtergedrückt, der Partner hält den Daumen auf das Auslassventil. Wer "gewinnt"? a)   Was passiert, wenn man ein kleines Trinkglas über ein Teelicht stülpt? Gemein, wir ersticken das Teelicht (Feuer) einfach, weil wir ihm den Sauerstoff zum Atmen wegnehmen. Was ist bei einem großen Glas zu beobachten?

b)  

Wir haben uns einen eigenen Feuerlöscher gebaut: Backpulver + Essig. Wieso geht das Teelicht eigentlich aus?

Ach so, das entstehende Löschgas (Kohlendioxid, CO2) ist ja schwerer als Luft und verdrängt sie (inkl. Sauerstoff).

 

 

Im Februar 2014 startete der zweite Themenblock „Wasser“ z.B. mit folgenden Experimenten:

 

Wo kann man verstecktes Wasser finden? Wie kann Wasser Dinge verschwinden lassen?
Früchte enthalten Wasser - frisch gepresster Orangensaft, lecker!

Unsere Atemluft enthält Wasserdampf. Wir hauchen Esslöffel und Fensterscheiben an.

Auch in der Umgebung ist Wasserdampf: An der Außenseite eines mit Eiswürfeln gefüllten Glases beschlägt (kondensiert) flüssiges Wasser.

Wir "zaubern" Salzkristalle mit heißem Wasser "weg". Ein wenig Umrühren hilft beim schnelleren Auflösen. Ist das Salz wirklich vollkommen "weg"? Hm, das Wasser schmeckt salzig.

Was passiert beim Auflösen? 

Ach so, da hilft folgender Vergleich: Die Klasse 3b ist dicht gedrängt im Bus und dann kommen die vielen Erstklässler, ziehen uns aus dem Bus raus und umringen uns als "Hülle".